0761 6125 4177   |      0163 2011 775   |      post@PsyGM.de

Logo Institut für psychisches Gesundheitsmanagement

Psychisches Gesundheitsmanagement Freiburg - Coaching, ACT & Introvision

Institut für Psychisches Gesundheitsmanagement - 

Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes Konzept. So bleiben Sie auch bei steigenden Anforderungen konstruktiv, effizient und motiviert und verwirklichen hohe Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Lebensqualität.

Mit gesunder Führung zu gesunder Hochleistung

Führungskräften und dem Top Management kommt bei der Entwicklung psychischer Gesundheit eine zentrale Rolle zu. Zum einen ist ihr Führungsstil von hoher Bedeutung, zum anderen wirkt sich gesundes Vorbildverhalten sehr positiv auf die direkten Mitarbeiter aus*:
Psychisch gesunde Mitarbeiter
• zeigen um 26% mehr Bindung an ihr Unternehmen
• sind 30% zufriedener
• identifizieren sich um 54% stärker mit ihrem Unternehmen

In Unternehmen mit gesunder Führung
• ist emotionale Erschöpfung (Kernkomponente von Burnout) um 11% reduziert
• ist kollektive Überbeschleunigung um 15% reduziert
• ist Resignation um 52 % niedriger
• ist die Kündigungsabsicht um 75 % niedriger
• ist das Engagement um 19 % erhöht
• ist die Unternehmensleistung um 15 % erhöht

Eine gesund führende Geschäftsleitung verbessert die gesunde Führung des mittleren Managements um 90% und die gesunde Führung des unteren Managements um 32%!

Der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg

Wirtschaftsunternehmen brauchen ein funktionierendes, auf einer gesunden Psyche und gesunder Führung basierendes Gesundheitsmanagement (Psychisches Gesundheitsmanagement, PsyGM), das dabei unterstützt, Mitarbeiter zu gesunder Lebensführung und gesunder Hochleistung zu motivieren und vor Stress und Erschöpfung zu schützen. Allerdings nicht nur, um steigenden Kosten durch Leistungsreduzierung und Leistungsausfälle entgegen zu wirken, sondern auch, um sich mit gezielter Gesundheitsförderung einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Es gilt im Rahmen eines ganzheitlichen und zukunftsfähigen Gesundheitsmanagements mit nachhaltiger Entwicklung psychischer und körperlicher Gesundheit, mentaler Stärke und Belastbarkeit (Resilienz) eine solide Gesundheitskultur einzuführen, die dann als tragfähiges Fundament für gesunde Hochleistung dienen kann.
Der Arbeitgeber profitiert mehrfach, da jeder Euro, der in betriebliche Prävention investiert wird, sich in deutschen Unternehmen mit mindestens fünf und bis zu 16 Euro auszahlt**.
Ein Schlüssel des Erfolgs ist, psychisches Gesundheitsmanagement in Ihrem Unternehmen als langfristige, kontinuierliche Managementaufgabe zu verstehen, die alle Beschäftigten einbindet und durch gelebte und gesteigerte Gesundheitskompetenzen auf Management-, Führungs- und Mitarbeiterebene überzeugt.

* Gesunde Führung, H. Bruch, S. Kowalevski, Universität St. Gallen, 2013
** Vorteil Vorsorge, Booz & Company für die Felix Burda Stiftung, 2011

Referenzen unserer Partner







Kostenlose Online-Präsentation über psychisches Gesundheitsmanagement

Ausgangslage

Fehltage aufgrund psychischer Diagnosen haben um 165% zugenommen.

Wissenschaftliche Basis

Ursachen im Unternehmen mit wiss. fundierter Analyse aufdecken.

Maßnahmen

Erforderliche/relevante Maßnahmen aus den Ergebnissen der Analyse ableiten.